Montag, 5. Februar 2018

Herz am Montag Nr. 195 / Stechapfelherz

Ich bin an dieser Pflanze schon so oft vorbei gelaufen, da sie am Kanal in der Nähe meiner Wohnung wächst. Da ich sie bisher  nie fotografiert hatte, habe ich bisher immer vergessen, nachzuschlagen, was sie sein könnte. Täglich-grüßt-das-Murmeltier-artig habe ich jedes Mal, wenn ich an den Stachelklopsen vorbei gelaufen bin, die Frage nach der botanischen Bestimmung in Gedanken gehabt. Zumindest bis zum letzten Freitag. Ich hatte diesmal meine Kamera dabei, denn auf mein Sieb - alias Gedächtnis -  ist, wie gesagt, kein Verlass.



Zu Hause angekommen steckte ich wie gewohnt die Speicherkarte in den Laptop und da fiel's mir wieder ein: Ahja, das komische stachelige Ding wollte ich doch noch nachschlagen... Eine kurze Recherche ergab: Es ist ein Stechapfel!

Haha... Da wachsen die halluzinogenen Drogen quasi direkt vor meiner Haustür...

Aber ein schönes Herz trägt die Samenschale des Stechapfels in sich und das habe ich mir nicht eingebildet!

Dieser Beitrag erscheint zeitgleich auf meinem eigenen Blog Kirschenzeit.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami

Eure Herzen dürft ihr wie immer auch wieder hier unten verlinken:

Kommentare:

  1. „Wer eine Rose wirklich liebt, liebt auch ihre Dornen.
    Wer einen Menschen wirklich liebt, liebt auch seine Fehler!“

    ♥ ... giltet auch für´n Stechapfel (ړײ) *ichmirdaganzsicherbin*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dornröschen wurde wach geküsst, aber ich möchte mal wissen, was der Prinz danach für Halluzinationen hatte... hehe

      Löschen
  2. uihh...dem möcht ich aber nicht im dunkeln begegnen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hat mehr Angst vor Ihnen als Sie vor ihm... *vielleicht*

      Löschen
  3. Das ist eine der gefährlichsten Pflanzen überhaupt. Selbst das Anfassen der stacheligen Früchte mit Handschuhen hat zu fiesen Alpdrücken geführt. Nie nie nie wieder. Ich habe Freunde nach dem Genuss des Tees in wochenlangem schweren Horrortrips gesehen-
    Natürlich ist jedes Ding ein Gift, aber das hier ist mit Abstand das krasseste. Trotzdem finde ich wichtig, das diese Pflanze hier leben darf und das man sie kennt und darüber sprechen kann. Den Feind den ich kenne....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, jetzt habe ich ein schlechtes Gewissen... Als ich die Stachelfrucht fotografiert habe, kam ein Pärchen vorbei gelaufen, das sich daraufhin die Teilchen auch genauer unter die Lupe genommen haben und angefasst haben. Da wusste ich noch nicht, was es ist, sonst hätte ich sie warnen können.

      Löschen
    2. musst du nicht, is ja wohl jeder Erwachsene selbst verantwortlich, wasser anfasst

      Löschen
  4. Antworten
    1. Dankeschön. Halte mal die Augen offen nach Stechäpfelsamenschalten im Herbst/Winter, denn die Stachelteile haben wohl alle eine Herzform, wenn ich das richtig recherchiert habe.

      Löschen

Wer schreibt, bleibt!