Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Herbstbanner Sonnenblume Angelbird

Montag, 4. Dezember 2017

Herz am Montag Nr. 194 Sooooo doof ist Winter gar nicht...

Findet ihr das Herz?
So doof ist das mit dem Winter gar nicht, zumindest dann wenn die Sonne scheint, man sich warm genug eingepackt hat.

Ich geh durch den Wald und bin voll...voll von Eindrücken, Gedanken, Stille, Freude und Dankbarkeit.

Die Gedanken sind bei einem erster Jahresrückblick:
das Beste was ich dieses Jahr getan habe: mit dem Rauchen aufhören.
Das Zweitbeste: Zuckerfreie Ernährung.

Rechts oben: Föhrental und Glottertal
Rechts unten: Suggental

Eine wunderschöne Adventszeit wünscht Euch Zuse von Wanderbaustelle

und vergesst nicht: Tassenteppiche sind ein tolles Weihnachtsgeschenk, besonders wenn der komplette Erlös an die Rehaklinik Katharinenhöhe in Schönwald  geht :-))








Donnerstag, 30. November 2017

Monatsimpressionen Nr. 38 / November 2017

Hier zeigen wir euch immer am letzten Tag des Monats unsere Monatsimpressionen.
❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

November ist schon wieder vorbei? warum? Wo ist er hin?
Habe ich etwas erlebt, das mich beeindruckt hat?
Jetzt musste ich wirklich überlegen und siehe, so vieles war schön. viel schöner als das doofe....
Ich habe Bauer Schmiedchens Milchstation entdeckt , ich habe Plätzchen gebacken und Stolle, ich habe mir einen Wohnwagen gekauft. Ein auf zu neuen Ufern also. Ein Aufbruch Neuentdeck Monat, wer hätte das gedacht,



Eure Kalle


❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Cherry Bomb / Kirschblüten-Tsunami


In diesem Jahr war ich schon auf vielen Konzerten, aber die Band, die ich hier in Berlin im November gesehen habe, ist für mich ganz besonders, weil ich sie im Mai dieses Jahres auch in Athen erleben durfte und der Besuch in Athen für mich persönlich ein ganz besonderes Jahreshighlight war. Und daher stehen "The Adicts" ganz oben und fett unterstrichen auf meiner Berliner Liste der Novembererlebnisse:

The Adicts und Bad Co Project im Astra (Berlin) am 16.11.2017

Mehr Novemberimpressionen sind auf meinem Blog Kirschenzeit zu sehen.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami


❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤

Zuse

Vollmond überm Suggental

Der November ging so rasend schnell vorbei. Am Anfang des Monats gab es noch schöne klare Nächte und eine wunderschöne Vollmondnacht.
Aber wenn ich von der Arbeit nach Hause komme ist es dunkel und meine Nähmaschine steht wieder im Mittelpunkt meiner Abende.
Wie bereits vor 3 Wochen im Herz am Montag geschrieben heißt meine neueste Leidenschaft:
TASSENTEPPICHE - und im Moment ist da noch kein Ende in Sicht. Da der Erlös komplett an einen guten Zweck geht (Rehaklinik Katharinenhöhe in Schönwald im Schwarzwald) ein fettes Dankeschön an alle, die einen oder mehrere gekauft haben: Ihr seid die BESTEN!


Einen wunderschönen Dezember wünscht euch
Zuse von Wanderbaustelle

❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤❤


Habt ihr auch Monatsimpressionen gesammelt? Zeigt sie uns gerne!
Hier ist der Link:

Montag, 27. November 2017

Herz am Montag Nr. 193: Geld oder Liebe

Zu meinem Geburtstag war ich im schönen Peak District in England und habe mit meinem Freund eine super schöne Wanderung in Dovedale gemacht.

Dort haben wir einen Baum der Wünsche gefunden (nicht zu verwechseln mit dem sprichwörtlichen "magic money tree", der eine politische Bedeutung hat), aber wenn man gut guckt, dann sieht man, dass man sich hier nicht entscheiden muss zwischen Geld oder Liebe... seht ihr die Metallherzen, die dort reingesteckt wurden auch?... Der Baum enthält also beides. Ich schätze, das funktioniert aber nur, wenn beide je eine Münze in die Baumrinde stecken und zwar direkt nebeneinander... hehe










Noch eine kleine Liebesanekdote gefällig? In Dovedale gibt es auch einen ca. 36m hohen Felsen, der als "Lover's Leap" bekannt ist. Der heißt so, weil die Legende besagt, dass dort einmal eine Frau aus Verzweiflung hinunter gesprungen ist, weil sie dachte, ihr Liebhaber wäre im Krieg gefallen. Ihre Kleider verfingen sich im Gestrüpp und sie überlebte den Sturz. Angeblich stellte sich aber bei ihrer Rückkehr zu Hause heraus, dass ihr Liebhaber doch nicht umgekommen war. 

Lover's Leap

Dieser Beitrag erscheint zeitgleich auf meinem eigenen Blog Kirschenzeit.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami


Eure Herzen dürft ihr wie immer auch wieder hier unten verlinken:

Montag, 20. November 2017

Herz am Montag Nr. 192: Monatssammlung


Diesmal sind mir so einige Herzen begegnet, mit der Bandbreite von Herbst zu Winter: zu Beginn des Monats im Süden, in einem sehr geschützten und damit noch grünen Gartenteil,  dann an einer kleinen Laterne hängend, als herbstliche Nachspeise, und schließlich als nette Begrüßung des Winters.

Ich wünsche euch eine ähnlich abwechslungsreiche Woche - Ulla vom FilzGarten.
Dieser Beitrag erscheint auch auf meinem Blog FilzGarten.

Montag, 13. November 2017

Herz am Montag Nr. 192 Tassenteppiche - Yoga mit der Nähmaschine



Mug Rug, das sind kleine Tassenteppiche. Einfach ein Platz für Glas oder Tasse sodaß sie keine Flecken auf irgendwelchen wichtigen Dokumenten hinterlassen.
Das Nähen von MugRugs ist wie Yoga: es ist Entspannung und Konzentration. Lenkung und Achtsamkeit um eine Harmonie zu erreichen...und nebenbei verkleinert es die Resteberge.
...und irgendwie hat es einen gewissen Suchtfaktor...


'gefüttert' sind die Tassenteppiche mit
 1cm dickem Volumenvlies.
durch das quilten wird das ganze
 dann schön platt und stabil




Einmal Angefangen ist es schwer wieder damit auf zu hören. Es sind kleine Serien entstanden. Je nach Tagesstimmung wurden die Teppiche kleinteiliger oder großflächig; farblich harmonierend oder voller Kontraste.

 



Und Exklusiv für den Blog gibt's auch einen mit Herz




Und da alle Tassenteppiche mit viel Liebe und Herz genäht wurden geht bis Ende des Jahres 2017 alle Erlöse aus dem Verkauf der Tassenteppiche an die Katharinenhöhe, eine Rehaklinik für Kinder und junge Erwachsene in Schönwald im Schwarzwald.

Eine schöne Woche wünscht
Zuse von Wanderbaustelle





Sonntag, 12. November 2017

Mein Leben in Blauäugigkeit

Ich bin Kalle und bin blauäugig.


Nein eigentlich nicht, denn wer mir schon einmal in die Augen geschaut hat, weiß, das ich eigentlich braune Augen habe.
Aber irgendwie lebe ich mein Leben blauäugig.
Das bringt mich in Schwierigkeiten. Oft. Vor allem bei Menschen die nicht so blauäugig sind. Davon gibt es mehr.
Manchmal blinzeln meine blauen Augen. Dann bin ich erschrocken über die Welt.
Gestern.
Gestern habe ich mich erschrocken und meine blauen Augen aufgerissen, ganz weit.
Da schreibt eine Frau in einer großen Hilfegruppe: Ja und dann habe ich ja versucht der Ixxx einen Tipp zu geben. Mir kann ja nichts passieren, ich bin ja bei der IT Kanzlei xy.

Jetzt nachdem ich meine blauen Augen aufgerissen hatte, wusste ich warum alle Kunsthandwerker so vor der Ixxx zittern.
( Die Ixx schreibt Abmahnungen wenn man im Online Geschäft irgendwo einen Satz in den AGB usw. vergessen hatte..Sie achtet sehr genau darauf das die Verbraucherrechte geschützt und gewahrt werden.)


Schlagartig kamen mir Gedanken, wie folgende:

rothaarige Frau will nicht mit ihrem Nachbarn schlafen, der rennt daraufhin zur Kirche und sagt sie macht Nachts komische Dinge---im Hinterkopf, mir kann ja nichts passieren ich gehe ja immer zur Beichte

dunkelhaarige Frau hat schickeren Mantel an, Nachbarin rennt zur Zentrale und sagt, die hat einen siebenarmigen Leuchter---im Hinterkopf , mir kann ja nichts passieren, ich bin ja in der NSDAP

Junge Frau trifft sich mit langhaarigen Freunden in der Woche und diskutiert über Bücher, Nachbarin rennt zur Stasie---im Hinterkopf , mir wird schon nichts passieren, ich bin ja in der SED

Künstlerin feiert ihren 1000. Verkauf, die die sich teure Maschinen angeschafft hat um Stoffe zu veredeln verkauft mangelhaft und rennt zur Ixxx--im Hinterkopf, mir wird schon nichts passieren, ich bin ja bei xy Kanzlei

Hehe bei FB gibt es so nette Spiele, wer warst Du im früheren Leben?

Ich weiß es, wenn ich mir die Beispiele so ansehe, denn ich habe zwei dieser Geschichten schon selbst erleben müssen.

Wisst ihr beschissenen Denunzianten was? Ihr werdet immer beschissene Denunzianten bleiben. Euer Leben wird nicht ein Deut schöner, oder erfüllter. Ihr werdet mir und den anderen geraden Menschen keine Angst machen können. Doch vielleicht manchmal eine schlaflose Nacht.

Aber ich werde weiterhin ganz aufrecht und schön und lächelnd und blauäugig mein Leben tanzen.

Eure Kalle

Montag, 6. November 2017

Herz am Montag Nr. 191: Ein fettes Herz

Ein großes Herz sollte jeder haben. Die Welt ist schon grausam genug... Aber es gibt auch fette Herzen! Und die kann man sogar käuflich erwerben, man staune:



Das fette Herz ist natürlich ein Sukkulent, eine sogenannte Fettpflanze. Es ist das Kamel unter den Pflanzen und speichert Wasser in seinen Höckern... äh... Blättern, damit es da wachsen kann, wo andere Pflänzchen schon längst ausgetrocknet und verdörrt wären.

Ja, auch wer als Mensch ein fettes Herz hat, das mit Liebe gefüllt ist, kann auch die schlimmsten Trockenphasen im Leben meistern! *sich da sicher ist*

Dieser Beitrag erscheint zeitgleich auf meinem eigenen Blog Kirschenzeit.

Es winkt Eure Cherry
von Cherry Bomb und Kirschblüten-Tsunami
und schickt euch einen fetten Knutscher!

Eure Herzen dürft ihr wie immer auch wieder hier unten verlinken: